Wohngebäudeversicherung

Wohngebäudeversicherung

Die Wohngebäudeversicherung, insbesondere die Feuerversicherung ist eine der ältesten und bekanntesten Versicherungen überhaupt. Die Feuerversicherung war früher sogar eine Pflichtversicherung die nur über einen speziellen, regionalen Feuerversicherer abgeschlossen werden konnte. Warum? Nein, nicht wie die Werbung behauptet, weil sich der Prinzregent so viele Sorgen um seine Bürger machte. Auf Immobilienbesitz wurden und werden bis heute Steuern bezahlt. Daher hat der Staat immer ein Interesse daran gehabt das Häuser nach Schäden wieder aufgebaut werden können.

Genug Geschichte, Wohngebäudeversicherung heute!

Heute wollen nur noch die finanzierenden Banken einen Nachweis über die Versicherungen eines Gebäudes. Doch ist heute jedem Eigentümer auch so klar, dass er sich wenigstens gegen die wichtigsten Risiken Feuer, Leitungswasser und Sturm+ Hagel versichern sollte. Aufgrund verstärkt zunehmender Wetterextreme mit Überschwemmungen etc. ist auch die Elementarversicherung verstärkt nachgefragt.

Die versicherten Risiken einer Gebäudeversicherung sind vielfältig, unterscheiden sich von Versicherungsgesellschaft zu Versicherungsgesellschaft aber oft nur wenig. Doch wie hoch und gut die Risiken bei den Unternehmen versichert sind, das ist oft sehr unterschiedlich. Viel wichtiger ist aber zunächst, welche speziellen Anforderungen an eine Versicherung ein Haus hat.  

So sind Fragen zu klären wie:
  • Besteht Denkmalschutz und in welcher Ausprägung
  • Darf ein Objekt aufgrund des aktuellen Bebauungsplanes überhaupt in der aktuellen Form wieder aufgebaut werden
  • Wie weit liegt das Haus von der Grundstücksgrenze entfernt und müssen Zu und Ableitungen höher als üblich versichert werden?
  • Ist die Versicherungssumme aufgrund hochwertiger Ausstattung anzupassen
  • Besteht die Notwendigkeit einer besonderen Versicherung für Haustechnik (Photovolaikanlagen, Fahrstühle, etc.)
  • Gibt es sonstige besondere Gefahrerhöhungen wie z.B. ein feuergefährliches Gewerbe (Restaurant, Schreinerei,…) im Haus oder der Nähe?
  • ….  

Die obige Liste kann man Lange fortsetzen, aus diesem Grund empfehle Ich bei Gebäudeversicherungen immer einen persönlichen Termin vor Ort.  So kann Ich die Risiken am besten einschätzen, Sie bestmöglich beraten und wirklich den passenden Versicherungsschutz für Ihre Immobilie suchen.

Mein Name ist Thomas Vogt, ich bin ausgebildeter Versicherungsfachwirt und unabhängiger Versicherungsmakler. Ich kann bei über 100 Versicherungsgesellschaften vergleichen und finde für Sie die am besten zu Ihren Bedürfnissen passende Versicherung. Ich nutze gerne die vielfältigen Möglichkeiten zur Kommunikation. So können Sie wählen ob Sie lieber eine klassische Beratung zu Hause, eine Beratung am Telefon oder eine Videoberatung möchten. Auch ein eigener Vergleich mit dem untenstehenden online Rechner ist jederzeit möglich, ganz nach Ihren Wünschen.

Sie haben eine Frage oder möchten eine individuelle Beratung? Gerne!


Eigener Vergleich mit dem Onlinerechner? Geben Sie einfach nachfolgend Ihre Daten ein!

Bildquelle: 13902 / Pixabay

KFZ-Versicherung PKW Privat

Die KFZ-Versicherung ist sicher die am häufigsten abgeschlossene Versicherung in Deutschland. Schließlich ist zumindest die KFZ-Haftpflichtversicherung eine der wenigen Pflichtversicherungen, welche es in Deutschland gibt. So sind allein im Teilbezirk Dormagen mit der Postleitzahl 41542 (Gohr/Broich, Straberg, Ückerath, Delrath und Nievenheim) aktuell 11045 PKW angemeldet. Und das bei 17.130 Einwohnern. Hinzu kommen noch diverse Motorräder, LKW, Nutzfahrzeuge und andere.

Neben der Haftpflichtversicherung welche verursachte Schäden gegenüber Dritten übernimmt, unterteilt sich die KFZ-Versicherung in die Teilkasko und die Vollkasko Versicherung.

Einfach gesagt übernimmt die Teilkasko Schäden an Ihrem Fahrzeug, welche sie nicht selber verursacht haben und welche nicht durch Dritte während der Fahrt entstanden sind. Hierzu zählen unter anderem Feuerschäden, Steinschlag in der Windschutzscheibe, Wildunfälle oder Hagelschäden.

Die Vollkasko Versicherung übernimmt selbstverursachte Schäden an Ihrem eigenen Fahrzeug z.B. durch Fahrfehler. Ist die Haftpflichtversicherung aufgrund des gesetzlich vorgeschriebenen Umfangs noch leicht vergleichbar, so kommt es bei der Vollkasko durchaus auf das Detail an. Je nach Wert und Nutzung des Fahrzeugs gilt es notwendige von unnötigen Klauseln zu unterscheiden. Angefangen mit der Frist für eine Neuwertentschädigung bei selbst- oder fremdfinanzierten PKW bzw. der GAP Deckung bei Leasingfahrzeugen bis hin zum Einschluss von Brems-, Betriebs- und Bruchschäden (kurz BBB) gibt es viele Stellschrauben, die über die Qualität und den Preis einer Vollkaskoversicherung entscheiden. Manche, insbesondere die reinen Online Direktversicherer, bieten manche Klauseln gar nicht an. Und eines ist auch klar, nicht jedes Fahrzeug bzw. jeder Kunde braucht die All Inclusive Gold Standard Vollkasko. Gerne helfe ich Ihnen die richtige, vernünftige und notwendige Deckung für Ihr Fahrzeug zu finden.

Und hier noch ein Paar Worte zum alljährlichen Wettbewerb der KFZ-Versicherer

Die private KFZ-Versicherung wird jedes Jahr von diversen Gesellschaften, Vergleichsportalen und Verbrauchermagazinen im Herbst beworben. Pünktlich zur Wechselsaison machen alle Werbung, denn bekanntlich ist das Auto ja des Deutschen liebstes Kind. Und JA! Für viele Menschen hat das Auto einen besonderen Wert und die KFZ-Versicherung ist eine der teuersten Sachversicherungen, die Sie haben. Deshalb ist auch verständlich, dass diese finanziell von besonderem Interesse ist.

Aber die

GEIZ IST GEIL

Werbung und der Schrei nach

SPAREN, SPAREN, SPAREN

die hier jedes Jahr durchs Dorf getrieben werden ist grundfalsch wenn man bedenkt das viele Menschen auf Ihr Fahrzeug angewiesen sind. Da geht doch ein selbsternannter „Verbraucherschützer“ kürzlich her und erklärt im Fernsehen, für ein mittelaltes Auto brauche man keine Vollkaskoversicherung und kann die 300 € im Jahr sparen. ACH? Als Familie mit 3 Kindern und einem mittelalten Van (Marktwert ca. 13.000€ ) soll man also die Kosten für die Vollkasko sparen? Weil Familien mit 3 Kindern das Konto ja immer so gut gefüllt haben, dass ein neues Fahrzeug, im Fall eines selbstverschuldeten Unfalls, aus der Portokasse zu finanzieren ist! In meiner Beratungspraxis eher selten der Fall.

Was will ich mit dem obigen Beispiel sagen?

Eine KFZ-Versicherung sollte nicht nach irgendwelchen, pauschalen Aussagen abgeschlossen werden. Sie muss zu Ihnen und Ihrer Situation passen.

Wer auf sein Auto angewiesen ist, um zur Arbeit zu kommen, sich aber im Zweifel keinen Ersatz für 5000 € leisten kann, der ist mit einer Vollkaskoversicherung für 300€ im Jahr gut bedient, denn es schützt nicht nur das Auto, sondern auch den Weg zur Arbeit. Und der ist nun mal existenziell.

Wer ein Hochwertiges Fahrzeug fährt, sollte auf die Leistungen im Schadenfall schauen. Ich hatte schon Sportwagenfahrer, die im Schadenfall festgestellt haben, dass die Onlineversicherung leider max. 100.000€ ersetzt. 400€ im Jahr gespart, 50.000€ im Schaden draufgelegt. Autsch!

Daher mein Apell: Es gibt nichts dagegen zu sagen, online Preise zu vergleichen. Auch wir haben (weiter unten) einen Vergleichsrechner. Doch bitte seien sie sich bewusst, Versicherer verschenken kein Geld. Wer weniger Prämie nimmt, kann auch weniger für Schäden und Service ausgeben. Daher berate ich Sie gerne über Sinn und Unsinn von Tarifmerkmalen, wie immer passend für Ihre persönliche Situation. Ob online oder persönlich, bei mir im Büro oder bei Ihnen zu Hause, das entscheiden Sie.

Mein Name ist Thomas Vogt, ich bin ausgebildeter Versicherungsfachwirt und unabhängiger Versicherungsmakler. Ich kann bei über 100 Versicherungsgesellschaften vergleichen und finde für Sie die am besten zu Ihren Bedürfnissen passende Versicherung. Ich nutze gerne die vielfältigen Möglichkeiten zur Kommunikation. So können Sie wählen ob Sie lieber eine klassische Beratung zu Hause, eine Beratung am Telefon oder eine Videoberatung möchten. Auch ein eigener Vergleich mit dem untenstehenden Onlinerechner ist jederzeit möglich, ganz nach Ihren Wünschen.

Sie haben eine Frage oder möchten eine individuelle Beratung? Gerne!


Eigener Vergleich mit dem Onlinerechner? Geben Sie einfach nachfolgend Ihre Daten ein!

Bildquelle: Elisa / Pixabay

Privathaftpflicht

Privathaftpflicht

In meinen Augen ist die Privathaftpflicht die wichtigste Versicherung überhaupt. Sie schützt vor Ansprüchen Dritter, die tatsächliche oder vermeintliche* Schäden bei Ihnen geltend machen wollen.  Das Problem an diesen Ansprüchen ist, dass Sie nie wissen wie hoch diese sind und Schadenersatzansprüche auch nicht durch ein Gesetz in der Höhe limitiert sind. In BGB §823 Abs. 1 heißt es einfach nur:

„Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem Anderen zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet.“

Die Schadenersatzpflicht gilt also von 1 Cent bis zu jeder denkbaren Summe, solange diese nachgewiesen werden kann. Bei Ihrer Hausratversicherung oder der KFZ-Kasko können sie den Gegenwert der Versicherung leicht ausrechnen indem Sie sich den Wert des Hausrates oder Ihres Autos berechnen. In der Privathaftpflicht können Sie dies nicht aber seien Sie sicher, ein durchschnittlicher Hausrat oder einnormaler Mittelklassewagen kostet nicht so viel wie die Hüftoperation der netten, älteren Dame die sie/oder Ihr Kind, versehentlich mit Ihrem Einkaufswagen oder dem Roller zu Fall gebracht haben.

Warum vermeintliche Schäden? (Achtung persönliche Meinung 😉 )

Der Deutsche im Allgemeinen hat, meiner Meinung nach, eine sehr starke Vollkaskomentalität. Die Versicherungsdichte ist in keinem anderen Land so hoch wie in Deutschland, denn wir scheuen das Risiko. Außerdem, das zeigen die vielen, oft unnötigen Gerichtsverfahren, wird immer gerne nach jemandem gesucht der Schuld ist. „Nein, ich war nicht zu doof zum Laufen, der Stein im Gehweg war locker und deshalb bin ich gestürzt, da muss die Stadt für aufkommen oder der Hausbesitzer vor dessen Tür ich hingefallen bin!“ Ob dieser Vorwurf jetzt richtig ist oder nicht, das entscheidet am Ende im Zweifel ein Gericht. Und die Kosten für Gutachter, Anwälte, Gericht usw. übernimmt die Privathaftpflicht, wenn es sich um einen versicherten Fall handelt. 

Aus diesem Grunde ist ein großer Teil der Leistungen einer Privathaftpflicht der sogenannte passive Rechtsschutz. Das ist die Prüfung und im Zweifel die Abwehr von unberechtigten oder überzogenen Forderungen gegen Sie. Wer das mal durchrechnen möchte, dem empfehle ich den Prozesskostenrechner des Deutschen Anwaltsvereins, denn schon bei einem Streitwert von 10.000€ können hier bis zu 4.500€ an reinen Verfahrenskosten entstehen. Das ist mehr als der 45-fache Jahresbeitrag einer premium Privathaftpflicht.

Welche Privathaftpflicht Sie benötigen, kläre ich gerne mit Ihnen persönlich in einem Gespräch.

Mein Name ist Thomas Vogt, ich bin ausgebildeter Versicherungsfachwirt und unabhängiger Versicherungsmakler. Ich kann bei über 100 Versicherungsgesellschaften vergleichen und finde für Sie die am besten zu Ihren Bedürfnissen passende Versicherung. Ich nutze gerne die vielfältigen Möglichkeiten zur Kommunikation. So können Sie wählen ob Sie lieber eine klassische Beratung zu Hause, eine Beratung am Telefon oder eine Videoberatung möchten. Auch ein eigener Vergleich mit dem untenstehenden online Rechner ist jederzeit möglich, ganz nach Ihren Wünschen.

Sie haben eine Frage oder möchten eine individuelle Beratung? Gerne!


Eigener Vergleich mit dem Onlinerechner? Geben Sie einfach nachfolgend Ihre Daten ein!

Bildquelle: Gerd Altmann / Pixabay

Zahnzusatzversicherung

Es gibt wohl kaum eine Versicherung die zuverlässiger und häufiger genutzt wird als die Zahnzusatzversicherung. Ein freundliches Lächeln und gepflegte Zähne sind die Visitenkarte im sozialen Miteinander.

Zahnzusatzversicherung

Mit regelmäßiger Pflege und guter Prophylaxe sind die Zähne der haltbarste Teil des Menschen. Gute Zähne bis ins hohe Alter sind aber leider keine Selbstverständlichkeit. Und die gesetzlichen Krankenversicherungen sparen insbesondere bei der Zahnmedizin immer mehr. Im Juni 2023 hat der Chef der IKK, Ralf Hermes, sogar vorgeschlagen das Thema Zahngesundheit komplett aus dem Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherer zu streichen. Damit ist er aber glücklicherweise nicht durchgekommen.

Trotzdem, schon seit Jahren werden sinnvolle Leistungen wie eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung (PZR) nicht mehr voll übernommen. Auch für eine Parodontose Behandlung muss der Befund schon schlimm sein, um eine Übernahme durch die GKV zu erhalten. Seit 2005 wird zum Zahnersatz nur noch der Festzuschuss nach der sogenannten Regelversorgung gezahlt.

Was leistet eine Zahnzusatzversicherung?

Die Leistungen und damit auch die Kosten der Zahnzusatzversicherung richten sich nach Ihren Wünschen. Von sehr günstigen Tarifen, welche nur die Zuzahlung auf die Regelversorgung übernehmen, bis hin zum Hochleistungstarif mit annähernd 100% Übernahme der tatsächlich anfallenden Kosten können wir alles anbieten. In der Regel werden folgende Leistungen von unseren Mandanten gewünscht:

  • Übernahme von 70%-90% der Kosten für Zahnersatz incl. Implantaten und hochwertigen Materialien
  • Regelmäßiger Zuschuss zur professionellen Zahnreinigung

Einige Versicherer bieten auch Leistungen für alternative Narkose wie z.B. Lachgas.

Gerne beraten wir sie individuell nach Ihren Wünschen.

Regelversorgung im Zahnersatz, was ist das?

Die Regelversorgung ist die Definition der ausreichenden, notwendigen und wirtschaftlichen Standardtherapie.  Dies bedeutet in der Praxis, dass die sichtbaren Zähne verblendet werden, die nicht sichtbaren Backenzähne sind in der Regelversorgung aus Metall. Implantate werden nicht gesetzt, die Regelversorgung nutzt Brücken, Kronen oder Zahnprothesen in der oben genannten Art und Weise. Implantate selbst werden nicht bezahlt, der darauf aufgebrachten Zahnersatz teilweise.  Für Regelversorgung stehen dem Zahnarzt bzw. ihnen als Patient ein sogenannter Festzuschuss zu. Dieser beträgt 60% der Kosten nach Regelversorgung und kann durch regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen bis auf 75% erhöht werden.

Alle über diese Kassenleistungen hinausgehenden Kosten sind privat nach der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) an den Zahnarzt zu zahlen. Hierzu zählen auch Materialien wie Gold oder Keramik. Diese fallen nach Meinung der gesetzlichen Krankenversicherungen unter ästhetische Zahnbehandlung und werden nicht übernommen.

Beispiel:

Brücke mit Regelversorgung

Brücke mit Zusatzleistungen

Kostenbeispiele Zahnersatz:

ZahnersatzartKostenZuschuss GKVEigenanteil
Keramik-Kroneca. 1.100 €204 €ca. 896 €
Implantat mit Kroneca. 3500 € bis 4500 €471 €ca. 3029 € bis 4029 €
Brücke in Regelversorgung785€471 €314 €
Brücke mit Keramikca. 2500 €471 €ca. 2029 €
Kosten ohne Zahnzusatzversicherung

Die besten Ratgeber sind unabhängig

Mein Name ist Thomas Vogt, ich bin ausgebildeter Versicherungsfachwirt und unabhängiger Versicherungsmakler. Ich kann bei über 100 Versicherungsgesellschaften vergleichen und finde für Sie die am besten zu Ihren Bedürfnissen passende Versicherung. Ich nutze gerne die vielfältigen Möglichkeiten zur Kommunikation. So können Sie wählen ob Sie lieber eine klassische Beratung zu Hause, eine Beratung am Telefon oder eine Videoberatung möchten. Ganz so, wie es für Sie am besten passt.

Sie finden weiter unten auch meinen online Rechner. Ich empfehle aber immer auch ein individuelles Angebot, denn ich möchte, dass Sie im Schadenfall richtig versichert sind!

Sie haben eine Frage oder möchten eine individuelle Beratung? Gerne!


Eigener Vergleich mit dem Onlinerechner? Geben Sie einfach nachfolgend Ihre Daten ein!

Aus technischen Gründen finden Sie hier nur den Onlinerechner für den Premium Tarif. Wir erstellen Ihnen selbstverständlich gerne auch ein Angebot für die anderen Tarife, schreiben Sie uns dazu einfach über unser Kontaktformular oder eine Nachricht an info@v-e-n.de.

Bildquelle: Cezary / Pixabay